Woche der Wildnis in den Sommerferien

Ferienfreizeit für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren

Hallo meine lieben Freunde der Natur,

heute möchte ich euch gerne von der Woche der Wildnis in den Sommerferien berichten.

Nachdem die Woche der Wildnis in den Osterferien mal wieder ein voller Erfolg war freue ich mich bereits jetzt auf die nächste Ferienaktion in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station östliches Ruhrgebiet.

Details zur Ferienfreizeit

In der Zeit vom 03.07.2023 bis zum 07.07.2023 findet die nächste Ferienfreizeit in den Sommerferien auf der Wildnis für Kinder-Fläche in Bochum-Langendreer statt.

Die Ferienfreizeit findet in der Zeit von 10 – 14 Uhr von Montag bis Freitag statt. Es handelt sich um eine zusammenhängende Veranstaltung, Einzeltage sind nicht buchbar. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung erfolgt über die Biologische Station HIER

Aktuell sind noch 7 Plätze für Kinder aus Bochum vorhanden, gerne könnt ihr Barbara Pflips von der Biologischen Station für die Anmeldung kontaktieren.

Durch eigenes Ausprobieren, die Anregung der Sinne wie Fühlen, Tasten, Sehen und Schmecken eignen sich Kinder spielerisch eine Vielzahl von Kompetenzen an. Für sie ist das Aktiv-sein in der Gruppe, in der Gemeinschaft mit „Gleichgesinnten“, essenziell, es entsteht Raum für grundlegende Selbstwirksamkeits-Erfahrungen.

All das wird durch die pädagogisch begleitete Projektwoche (4 Std. am Tag) angestoßen. Dabei kommen die Kinder in einer festen Gruppe zusammen: Das fördert die Vertrautheit untereinander – und stiftet bestenfalls Freundschaften unter den Jungen und Mädchen.

Die Woche der Wildnis wird gefördert durch die Stadt Bochum und ist ein Projekt der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet sowie dem Stadtteilbüro WLAB.

Inhalt der Ferienfreizeit

In der Sommerferienfreizeit haben Kinder eine einzigartige Möglichkeit, den Stadtraum als Spielraum für Kinder zwischen etwa 5 und 12 Jahren zu nutzen. Die Idee hinter dieser Initiative ist es, Kindern die Möglichkeit zu geben, Naturerfahrungen in ihrem urbanen Umfeld zu sammeln und dabei ihre körperliche und geistige Entwicklung zu fördern. Dies geschieht durch eine Vielzahl von Aktivitäten und Spielen, die speziell für Kinder entwickelt wurden und die Natur mitten in der Stadt zu nutzen.

Zu den Aktivitäten gehören beispielsweise das Erkunden der Wildnisfläche, das Beobachten von Vögeln und anderen Tieren, sowie das kennen lernen von Bäumen und Pflanzen. Die Ferienaktion in Langendreer ist ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Umweltbildung und Sensibilisierung von Kindern für die Natur. Durch das Entdecken und Erforschen ihrer Umgebung können Kinder ein tieferes Verständnis für die Natur entwickeln und lernen, wie sie ihre Umwelt schützen und erhalten können. Darüber hinaus fördert diese Initiative auch die körperliche Aktivität und das Spiel im Freien, was für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder von großer Bedeutung ist.

Insgesamt bietet die Ferienfreizeit eine wertvolle Erfahrung für Kinder, die dazu beitragen kann, ihre Entwicklung zu fördern und ihr Interesse an der Natur zu wecken. Durch die Nutzung des Stadtraums als Spielraum können Kinder lernen, dass die Natur überall um uns herum ist und dass sie auch in der Stadt entdeckt und genossen werden kann.

Ein Gedanke zu „Woche der Wildnis in den Sommerferien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert